Das Schützenfest 2012

Die Sankt Sebastianer haben am 4. und 5. August ein großartiges Schützen-und Bürgerfest hingelegt

Nach umfangreichen Wartungs-, Aufräum- und Putzarbeiten der aktiven Mitglieder waren die Schießstände und Gesellschaftsräume des Schützenheims wieder TipTop – die Fahnen errichtet, die Girlanden aufgehängt, Tische eingedeckt und mit Blumen geschmückt – insbesondere aber die Versorgung mit Getränk und Gebratenem gesichert.

So konnte der Präsident, Heinz Röhmerscheid, am Samstagnachmittag um 16.30 Uhr das Schützenfest eröffnen

und seine Mitstreiter wie Mitstreiterinnen zum Beginn des Königsschießens sammeln

Der Adler wird in Augenschein genommen

und das Gewehr  eingeschossen

und der Adler im Visier

Den ersten Schuss tat traditionsgemäß die noch amtierende Königin Sibilla Ufken.
Mit dem 59sten Schuss holte Michael Lennarz den Kopf des Adlers herunter,
mit dem 91sten Diether Habicht-Benthin den rechten Flügel,
mit dem 126sten Marc Frost den linken Flügel,
mit dem151sten Nadine Drothen den Schweif.
Dann wurde es spannend: 4 Schützen fochten um die Königswürde, die Heike Elster mit dem 231sten Schuss gewann

Eine jubelnde neue Königin riss die Arme hoch und fiel ihrem Prinzgemahl Stephan Elster um den Hals, Heike im Glück.
Der Präsident gratuliert

Alle waren begeistert – und ein bisschen durstig.

Aber der Tag hatte noch einen weiteren Programmpunkt, das Vereins-, Bürger- und Freundschaftsschießen, aus dem der Kogel- ( Bürger- ) König siegreich hervorgehen musste.
75 Teilnehmer aus 9 Vereinen und 16 Mannschaften nahmen teil.
Die Mannschaften VII, IV und I des Spielmannszug TV Eiche erzielten die besten Ergebnisse
und erhielten den Eschi-Wanderpokal
Philipp Messingfeld, Vorsitzender des Bürgerverein St Josef, Rheinbreitbach, wurde der neue Kogelkönig, bester Einzelschütze war Fabian Ried.
Es lebe der Bürgerkönig!

Und so klang der Abend nach einem schönen Tag mit einem kühlen Umtrunk aus,
voll Erwartung auf den kommenden Krönungstag.

Der Krönungstag wurde mit einem Ständchen des Spielmannszug TV Eiche vor dem Hause des Königspaars eröffnet.

Gut beschirmt gelangte das hoheitliche Paar zu einem kräftigen Frühstück ins Lokal unseres Schützenbruders und Königs in 2010, Guiseppe Minneci, „Markt 3“.

Beim gemeinsamen Frühstück trug die scheidende Königin, Sibilla Ufken, ein letztes Mal die schwere Kette der Königswürde.

Die Kranzniederlegung an den Priestergräbern war der erste Akt dieses ereignisreichen Tages,

dann der Höhepunkt in „Johann Baptist“ mit der Festmesse und Krönung der neuen Majestät durch Präses Dr. Herbert Breuer, begleitet von den wundervollen Chören aus Bad Honnef und Königswinter.

So viel Emotionalität machte nachdenklich und konnte auf dem folgenden Festzug mit den befreundeten Vereinen in Reih und Glied bedacht werden
Sammeln vor dem Zug

Ein großartiger Zug strebte mit Pauken und Trompeten dem Schützenheim und Festgelände zu, begeisterte die Anwohner vor den Häusern

und füllte den Siegfried Westhoven Schützenplatz

Der Präsident begrüßte die Festgesellschaft

, die Burgbläser Rheinbreitbach spielen auf

Das Königspaar ist glücklich

Ein Bürgerfest für Groß

und Klein

bei dem es auch um die Wurst geht

Der Präses Dr. Breuer lässt es sich gut schmecken

Es hat alles geklappt: Da lacht Hans-Walter Drothen, Festausschuss und Leiter Wirtschaftsbetrieb

Aber dann geht es wieder zur Sache: Vereins-Ehrenpreisschießen – aus allen Läufen

und Sachpreisschießen – wer will noch mal, wer hat noch nicht.
So eine Schussgewalt und so viel Spaß hat das ehrwürdige Schützenheim lange nicht erlebt.

83 Schützen und diese Vereine haben teilgenommen und sich in folgender Reihenfolge qualifiziert:
St. Hubertus Ober- und Niederdollendorf, St Hubertus Rhöndorf, St. Hubertus Aegidienberg, Bürgerverein Rheinbreitbach, Spielmannszug TV Eiche, Rommersdorf-Bondorfer Bürgerverein, St. Sebastianus Männerbruderschaft Königswinter, St. Hubertus Selhof.

Und alle Zuschauer waren begeistert, auch er

Den Nachwuchs pflegen, das bringt uns weiter

Geselligkeit war das oberste Gebot – wem das nicht gefallen hat….!
Na, das wird schon – kleine Dame, große Büchse

Die Preisverleihung als Ausklang

Der Präsident ehrt seine erfolgreichen Schützen

den erfolgreichsten Verein, St Hubertus Ober- und Niederdollendorf

Und so ging ein großartiges Fest zu Ende – auf ein baldiges Wiedersehen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schuetzenverein-badhonnef.de/das-schutzenfest-2012/