Schützenkönig 2016

Was für ein Tag: Thomas Steinmann wurde an seinem Geburtstag Schützenkönig

Eigentlich hatte Thomas Steinmann, der beim Kellnern half, nur nebenher helfen wollen den Königsvogel "reif" zu schießen.

Dann fiel plötzlich beim 195. Schuss der Rumpf. Thomas Steinmann war Schützenkönig.

Und das auf den Tag genau 54 Jahre nach seiner Geburt während eines Schützenfestes, so dass sein Vater Johannes ihn sofort in der Schützenbruderschaft anmeldete.

1993 errang er schon einmal die Königskette und regierte mit seiner Ehefrau Alex die Honnefer Schützen. Dieses Mal übernimmt Schwester Beate Behr das Amt der Königin.  

Bevor der Rumpf fiel hatte Marc Frost den Kopf des Königsvogels mit dem 34. Schuss heruntergeholt, Peter Raths den linken Flügel mit dem 91. Schuss und Ehren-Präsident Rolf Menzel den rechten Flügel mit dem 128. Schuss erlegt. Der Schweif wurde von Michael Linnarz mit dem 161. Schuss von der Stange geholt.

Im "Krönungs-Hochamt" in Sankt Johann Baptist am Sonntag, in dem das "alte" Königspaar Burckhard Meyer und Elisabeth Muss verabschiedet wurde, "krönten" Schützen-Präses Pfarrer Herbert Breuer und Ehren-Präsident Rolf Menzel die beiden und legte ihnen die Königskette um.

Gekrönt wurde auch die neue Kogel-Königin, Christina Sänger. Bei Kaiserwetter zog der Festzug im Anschluss zum Vereinshaus.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schuetzenverein-badhonnef.de/schuetzenkoenig-2016/